Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Lufthansa City Center mit solidem Wachstum

27 Jun 2007 [12:33h]    





  • Palma.guide

Qualität setzt sich durch – In Deutschland 1,78 Milliarden Euro Umsatz. 3,8 Milliarden Euro weltweit – Innovation und Expansion im Reisebürovertrieb

Mit einem soliden Wachstum von 5,9 Prozent konnten die Lufthansa City Center (LCC) als führende Franchiseorganisation im Reisebürovertrieb ihr Geschäftsjahr 2006 erfolgreich abschließen. In Deutschland erzielten die 300 LCC-Partnerbüros einen Umsatz von 1,78 Milliarden Euro. Global erreichten die insgesamt 580 Reisebüros ein Geschäftsvolumen von 3,8 Milliarden Euro – Rekordwerte in der Geschichte des Franchisegebers Lufthansa City Center Reisebüropartner GmbH (LCR), die jetzt in Frankfurt der Presse vorgestellt wurden. 

„Produktqualität und Qualitätsmanagement, die Nähe zum Kunden sowie persönliche Beratung bei guten Preisen sind die wichtigsten Gründe für den anhaltend klaren Erfolg der Lufthansa City Center auch im Jahr 2006. Die LCC-Organisation verbindet unternehmerisches Engagement in den einzelnen lokalen Märkten mit globalem Auftritt – dies in einem Netzwerk, das im Reisebürovertrieb einzigartig ist und das sich auch im vergangenen Geschäftsjahr als außerordentlich robust und zukunftsfähig gezeigt hat,“ sagte LCR-Geschäftsführer Klaus Henschel.
u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“>Beide
Geschäftsbereiche, die Touristik und der Geschäftsreiseverkehr, zeigten
deutliche Aufwärtsentwicklungen: Während private Reisen um 3 Prozent auf 981
Millionen Umsatz zulegten, nahm Business Plus, die LCC-Geschäftsreisemarke,
erstmals die Hürde von 800 Millionen Euro und erreichte mit 803 Millionen Euro
Umsatz einen Zuwachs von 10 Prozent. Touristisch erfolgreich waren insbesondere
Reiseprodukte, die LCC strategisch ganz gezielt im Vertrieb fördert. Das sind
alle Sparten, mit denen sich LCC als Spezialist einen hohen Ruf erworben hat.
Dazu gehören Kreuzfahrten, Golf- und Studienreisen. Höhere Kategorien bei Flug
und Hotel stimulierten schließlich das Firmengeschäft, das vor allem innerhalb
Europas und nach Asien starke Belebung zeigte. u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cb>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial;font-weight:bold“>„Der
Preis ist nicht die einzige Dimension“u003c/span>u003c/font>u003c/b>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“>„Im hart
umkämpften Reisemarkt konnte sich LCC durchsetzen, weil der Preis nicht unsere
einzige Dimension ist, in der wir denken. Wir wissen: Unsere Kunden verlangen
guten  Service und eine zuverlässige Dienstleistung – und dafür sind sie
bereit, einen gewissen Preis zu zahlen. Wir haben diesen Trend frühzeitig
erkannt, danach gehandelt und unser Geschäftsmodell entsprechend ausgerichtet.
Heute ernten wir die Früchte einer vor rund vier Jahren geänderten Strategie,
als es um die Einführung von Servicegebühren und die Darstellung der
eigentlichen Reisebüroleistungen ging“ so Klaus Henschel. „,1]
);

//–>

Beide Geschäftsbereiche, die Touristik und der Geschäftsreiseverkehr, zeigten deutliche Aufwärtsentwicklungen: Während private Reisen um 3 Prozent auf 981 Millionen Umsatz zulegten, nahm Business Plus, die LCC-Geschäftsreisemarke, erstmals die Hürde von 800 Millionen Euro und erreichte mit 803 Millionen Euro Umsatz einen Zuwachs von 10 Prozent. Touristisch erfolgreich waren insbesondere Reiseprodukte, die LCC strategisch ganz gezielt im Vertrieb fördert. Das sind alle Sparten, mit denen sich LCC als Spezialist einen hohen Ruf erworben hat. Dazu gehören Kreuzfahrten, Golf- und Studienreisen. Höhere Kategorien bei Flug und Hotel stimulierten schließlich das Firmengeschäft, das vor allem innerhalb Europas und nach Asien starke Belebung zeigte.

„Der Preis ist nicht die einzige Dimension“

„Im hart umkämpften Reisemarkt konnte sich LCC durchsetzen, weil der Preis nicht unsere einzige Dimension ist, in der wir denken. Wir wissen: Unsere Kunden verlangen guten  Service und eine zuverlässige Dienstleistung – und dafür sind sie bereit, einen gewissen Preis zu zahlen. Wir haben diesen Trend frühzeitig erkannt, danach gehandelt und unser Geschäftsmodell entsprechend ausgerichtet. Heute ernten wir die Früchte einer vor rund vier Jahren geänderten Strategie, als es um die Einführung von Servicegebühren und die Darstellung der eigentlichen Reisebüroleistungen ging“ so Klaus Henschel.
u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cb>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial;font-weight:bold“>Perfekte
Verknüpfung von  Reisebüro und Web-Weltu003c/span>u003c/font>u003c/b>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“>Mit ausschlaggebend
für den Erfolg ist aber auch, dass es LCC in der neuen digitalen Medienwelt
verstand, den stationären Reisebürovertrieb mit dem vielfältig wachsenden
Online-Angebot effizient zu verknüpfen. Neue Webseiten für Privatreisen,
maßgeschneiderte Online Booking Engines (OBE) für Firmen und eigene Portale für
Hotels etc. machen die Lufthansa City Center attraktiv auch für Verbraucher,
die auf das Web abzielen. So hat sich LCC 2006 zum Beispiel zum Einsatz des
zukunftsweisenden Systems „Low Fare“ entschlossen, das höchste
Transparenz bei Flugpreisen garantiert. Es nimmt weltweite Preisvergleiche auf
den Webpages vor und berücksichtigt dabei auch die Webtarife der
Linienfluggesellschaften, die Preise der so genannten Billiganbieter sowie die
aktuellen Flugangebote im Internet. u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cb>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial;font-weight:bold“>Von
Seereisen bis Golf: LCC-Büros als die Spezialisten im Vertriebu003c/span>u003c/font>u003c/b>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“>Sein Renommee als
einer der zuverlässigen Spezialisten innerhalb des Reisebürovertriebs hat sich
LCC durch sein starkes Engagement für bestimmte Reiseformen geschaffen. Dazu
gehört das Gütesiegel „Ihr Kreuzfahrtspezialist“, mit dem sich LCC-Partnerbüros
als besonders sachkundig für Urlaub auf dem Wasser empfehlen. Die Aktion
„Schiff des Jahres“ und ein monatlicher „Cruise Traveller
Report“, der sich mit Produktneuheiten befasst, halten LCC-Kunden immer
auf aktuellem Wissensstand. Gute Zukunftschancen hat auch der Markt der
Studienreisen. Hier kooperiert LCC mit dem führenden Veranstalter Studiosus,
über 100 LCC-Mitarbeiter sind bereits speziell für diese Angebote geschult. Und
beim Golfsport ist der Rat der LCC-Büros zunehmend gefragt. LCC bildet hier
gezielt Expedienten aus, richtet mit Robinson lokale Golfturniere für Damen
aus, an denen 2006 rund 1500 Golferinnen teilnahmen. „,1]
);

//–>

Perfekte Verknüpfung von  Reisebüro und Web-Welt

Mit ausschlaggebend für den Erfolg ist aber auch, dass es LCC in der neuen digitalen Medienwelt verstand, den stationären Reisebürovertrieb mit dem vielfältig wachsenden Online-Angebot effizient zu verknüpfen. Neue Webseiten für Privatreisen, maßgeschneiderte Online Booking Engines (OBE) für Firmen und eigene Portale für Hotels etc. machen die Lufthansa City Center attraktiv auch für Verbraucher, die auf das Web abzielen. So hat sich LCC 2006 zum Beispiel zum Einsatz des zukunftsweisenden Systems „Low Fare“ entschlossen, das höchste Transparenz bei Flugpreisen garantiert. Es nimmt weltweite Preisvergleiche auf den Webpages vor und berücksichtigt dabei auch die Webtarife der Linienfluggesellschaften, die Preise der so genannten Billiganbieter sowie die aktuellen Flugangebote im Internet.

Von Seereisen bis Golf: LCC-Büros als die Spezialisten im Vertrieb

Sein Renommee als einer der zuverlässigen Spezialisten innerhalb des Reisebürovertriebs hat sich LCC durch sein starkes Engagement für bestimmte Reiseformen geschaffen. Dazu gehört das Gütesiegel „Ihr Kreuzfahrtspezialist“, mit dem sich LCC-Partnerbüros als besonders sachkundig für Urlaub auf dem Wasser empfehlen. Die Aktion „Schiff des Jahres“ und ein monatlicher „Cruise Traveller Report“, der sich mit Produktneuheiten befasst, halten LCC-Kunden immer auf aktuellem Wissensstand. Gute Zukunftschancen hat auch der Markt der Studienreisen. Hier kooperiert LCC mit dem führenden Veranstalter Studiosus, über 100 LCC-Mitarbeiter sind bereits speziell für diese Angebote geschult. Und beim Golfsport ist der Rat der LCC-Büros zunehmend gefragt. LCC bildet hier gezielt Expedienten aus, richtet mit Robinson lokale Golfturniere für Damen aus, an denen 2006 rund 1500 Golferinnen teilnahmen.
u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cb>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial;font-weight:bold“>280
LCC-Partner außerhalb Deutschlands u003c/span>u003c/font>u003c/b>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“>Auch der globale
Ausbau der Reisebüroorganisation, für den die Lufthansa City Center
International GmbH (LCCI)  zuständig ist, ging 2006 weiter. 30 neue LCC-Partner
kamen hinzu, weltweit gibt es außerhalb Deutschlands heute 280 LCC-Büros. So
ist Lufthansa City Center erstmals in Dänemark, Schweden, Portugal, Chile und
Vietnam vertreten. In Europa kamen 19, in Lateinamerika sieben und in Asien
vier neue Büros hinzu. In Osteuropa zum Beispiel bietet LCC mit über 60 Büros
das mit Abstand größte flächendeckende Netzwerk aller global auftretenden Travel-Management-Organisationeu003cWBR>n.
Allein in Polen gibt es LCC in 14 Städten. Grundsätzlich werden die generellen
Qualitätsstandards im LCC Headquarters in Frankfurt definiert. Dieses
entscheidet auch über die Aufnahme neuer Partner im globalen Netzwerk.   u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cb>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial;font-weight:bold“>Vier
Milliarden Euro Umsatz weltweit geplant u003c/span>u003c/font>u003c/b>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“>Im laufenden
Geschäftsjahr wollen die Lufthansa City Center weltweit erstmals einen
Gesamtumsatz von vier Milliarden Euro erzielen. Etwa die Hälfte dieses
Geschäftsvolumens will LCC allein in Deutschland erreichen, über zwei Milliarden
Euro tragen die Partner im Ausland bei. Das deutsche Netzwerk soll ausgebaut
werden, eine stärkere Expansion erfolgt im Ausland. So fasst LCC erstmals Fuß
in Australien. Der Fünfte Kontinent war bislang auf der globalen Landkarte ein
weißer Fleck. Weiterhin wird stark an einer Komplettierung des Netzwerks in
Lateinamerika gearbeitet. Zur Stärkung der einheitlichen Netzwerkstruktur und
deren Weiterentwicklung innerhalb eines Landes wurde im Jahr 2006 auf
internationaler Ebene ein Projekt zur Implementierung von Lufthansa City Center
Country Organisations (LCO) gestartet. Dieses dient der Schaffung und Wahrung
durchgängiger Standards, die sich in der Gesamtkonzeption der Lufthansa City
Center wieder finden. Rainer Schäfer, Geschäftsführer der Lufthansa City Center
International GmbH: „Diese Standards werden vertraglich mit den einzelnen
LCOs vereinbart und bilden somit die Grundlage für einen einheitlichen
Markenauftritt einer jeden Landesorganisation. Die Unterzeichnung der Verträge
mit den Lufthansa City Center Country Organisations in Argentinien, Brasilien,
Italien, Österreich, Polen und Spanien ist für das laufende Jahr
vorgesehen.“ „,1]
);

//–>

280 LCC-Partner außerhalb Deutschlands

Auch der globale Ausbau der Reisebüroorganisation, für den die Lufthansa City Center International GmbH (LCCI)  zuständig ist, ging 2006 weiter. 30 neue LCC-Partner kamen hinzu, weltweit gibt es außerhalb Deutschlands heute 280 LCC-Büros. So ist Lufthansa City Center erstmals in Dänemark, Schweden, Portugal, Chile und Vietnam vertreten. In Europa kamen 19, in Lateinamerika sieben und in Asien vier neue Büros hinzu. In Osteuropa zum Beispiel bietet LCC mit über 60 Büros das mit Abstand größte flächendeckende Netzwerk aller global auftretenden Travel-Management-Organisationen. Allein in Polen gibt es LCC in 14 Städten. Grundsätzlich werden die generellen Qualitätsstandards im LCC Headquarters in Frankfurt definiert. Dieses entscheidet auch über die Aufnahme neuer Partner im globalen Netzwerk.  

Vier Milliarden Euro Umsatz weltweit geplant

Im laufenden Geschäftsjahr wollen die Lufthansa City Center weltweit erstmals einen Gesamtumsatz von vier Milliarden Euro erzielen. Etwa die Hälfte dieses Geschäftsvolumens will LCC allein in Deutschland erreichen, über zwei Milliarden Euro tragen die Partner im Ausland bei. Das deutsche Netzwerk soll ausgebaut werden, eine stärkere Expansion erfolgt im Ausland. So fasst LCC erstmals Fuß in Australien. Der Fünfte Kontinent war bislang auf der globalen Landkarte ein weißer Fleck. Weiterhin wird stark an einer Komplettierung des Netzwerks in Lateinamerika gearbeitet. Zur Stärkung der einheitlichen Netzwerkstruktur und deren Weiterentwicklung innerhalb eines Landes wurde im Jahr 2006 auf internationaler Ebene ein Projekt zur Implementierung von Lufthansa City Center Country Organisations (LCO) gestartet. Dieses dient der Schaffung und Wahrung durchgängiger Standards, die sich in der Gesamtkonzeption der Lufthansa City Center wieder finden. Rainer Schäfer, Geschäftsführer der Lufthansa City Center International GmbH: „Diese Standards werden vertraglich mit den einzelnen LCOs vereinbart und bilden somit die Grundlage für einen einheitlichen Markenauftritt einer jeden Landesorganisation. Die Unterzeichnung der Verträge mit den Lufthansa City Center Country Organisations in Argentinien, Brasilien, Italien, Österreich, Polen und Spanien ist für das laufende Jahr vorgesehen.“
u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cb>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial;font-weight:bold“>„Existenz
des Reisebüro-Mittelstands sichern“ u003c/span>u003c/font>u003c/b>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“>Mehrere Projekte
machen die Lufthansa City Center erneut unverwechselbar im allgemeinen
Reisebürovertrieb. Mit einem modernen Online-Partnerkonzept können LCC-Büros
den Reiseverkauf über das Internet erheblich stimulieren und mit dem Engagement
für Reisen für behinderte Menschen wird sich LCC als Spezialist für ein
Marktsegment empfehlen, das bislang von den Reisebüros weitgehend
vernachlässigt wird. Klaus Henschel: „Im Vordergrund des Handelns steht
jedoch die Existenzsicherung der einzelnen mittelständischen
Reisebürounternehmen. Unsere Pläne zielen auf weiteres Wachstum, wo immer wir
reelle Chancen sehen, und dies steht in unmittelbarem Zusammenhang mit einer
guten Rendite und dem Erhalt der weltweit rund 4500 Arbeitsplätze bei den
Lufthansa City Center.“    u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cb>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial;font-weight:bold“>Globalisierung
des Mittelstands    u003c/span>u003c/font>u003c/b>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial“>Die fortschreitende
Globalisierung der Wirtschaft muss nicht zwangsläufig einhergehen mit
Firmenkonzentration und Konzerndominanz. Die Lufthansa City Center sehen in
ihrem Franchise-Konzept durchaus auch die Chance der Globalisierung des
Mittelstandes. Rainer Schäfer: „Globalisierung in einer Welt
internationaler Arbeitsteilung bleibt zweifellos auch auf  unserer Agenda. Für
LCC bedeutet Globalisierung aber etwas anderes: Nämlich Stärkung des
Mittelstands und Sicherung der Arbeitsplätze mit Hilfe unserer zentralen
Unterstützung, wobei die Erträge unserer Partner immer im jeweiligen Land
verbleiben und somit einen wichtigen Beitrag zur lokalen Wirtschaft leisten.
Damit zeigt LCC eine in der Reisebranche einzigartige Corporate Social Responsibility,
die heute immer stärker in den Fokus der Weltwirtschaft rückt.““,1]
);

//–>

„Existenz des Reisebüro-Mittelstands sichern“

Mehrere Projekte machen die Lufthansa City Center erneut unverwechselbar im allgemeinen Reisebürovertrieb. Mit einem modernen Online-Partnerkonzept können LCC-Büros den Reiseverkauf über das Internet erheblich stimulieren und mit dem Engagement für Reisen für behinderte Menschen wird sich LCC als Spezialist für ein Marktsegment empfehlen, das bislang von den Reisebüros weitgehend vernachlässigt wird. Klaus Henschel: „Im Vordergrund des Handelns steht jedoch die Existenzsicherung der einzelnen mittelständischen Reisebürounternehmen. Unsere Pläne zielen auf weiteres Wachstum, wo immer wir reelle Chancen sehen, und dies steht in unmittelbarem Zusammenhang mit einer guten Rendite und dem Erhalt der weltweit rund 4500 Arbeitsplätze bei den Lufthansa City Center.“   

Globalisierung des Mittelstands   

Die fortschreitende Globalisierung der Wirtschaft muss nicht zwangsläufig einhergehen mit Firmenkonzentration und Konzerndominanz. Die Lufthansa City Center sehen in ihrem Franchise-Konzept durchaus auch die Chance der Globalisierung des Mittelstandes. Rainer Schäfer: „Globalisierung in einer Welt internationaler Arbeitsteilung bleibt zweifellos auch auf  unserer Agenda. Für LCC bedeutet Globalisierung aber etwas anderes: Nämlich Stärkung des Mittelstands und Sicherung der Arbeitsplätze mit Hilfe unserer zentralen Unterstützung, wobei die Erträge unserer Partner immer im jeweiligen Land verbleiben und somit einen wichtigen Beitrag zur lokalen Wirtschaft leisten. Damit zeigt LCC eine in der Reisebranche einzigartige Corporate Social Responsibility, die heute immer stärker in den Fokus der Weltwirtschaft rückt.“
u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ coloru003d“black“ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial;color:black“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“line-height:150%“>u003cfont sizeu003d“2″ coloru003d“black“ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:150%;font-family:Arial;color:black“>u003ca hrefu003d“http://www.lcc.de/“ targetu003d“_blank“ onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“>u003cfont coloru003d“black“>u003cspan styleu003d“color:black;text-decoration:none“>www.lcc.deu003c/span>u003c/font>u003c/a>, u003ca hrefu003d“http://www.lufthansa-city-center.com/“ targetu003d“_blank“ onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“>u003cfont coloru003d“black“>u003cspan styleu003d“color:black;text-decoration:none“>www.lufthansa-city-center.comu003c/span>u003c/font>u003c/a>,
u003ca hrefu003d“http://www.businessplus.de“ targetu003d“_blank“ onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“>www.businessplus.deu003c/a>u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Times New Roman“>u003cspan styleu003d“font-size:12.0pt“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp>u003cfont sizeu003d“2″ coloru003d“black“ faceu003d“Arial“>u003cspan styleu003d“font-size:10.0pt;font-family:Arial;color:black“>Presse:  Claasen Communication,
Hindenburgstraße 2, Telefon 06257-68781, Fax 06257-68382, u003ca hrefu003d“mailto:lcc@claasen.de“ targetu003d“_blank“ onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“>u003cfont coloru003d“black“>u003cspan styleu003d“color:black;text-decoration:none“>lcc@claasen.deu003c/span>u003c/font>u003c/a>, u003ca hrefu003d“http://www.claasen.de“ targetu003d“_blank“ onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“>www.claasen.deu003c/a>u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003c/div>

u003c/div>

„,0]
);

//–>

lcc.de

lufthansa-city-center.com

businessplus.de






  • Palma.guide

Adresse
Presse:
Claasen Communication
Hindenburgstraße 2
Telefon 06257-68781
Fax 06257-68382
claasen.de