Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Die Prignitz lockt wieder Pilger und Mittelalterfans!

25 Jul 2013 [12:28h]    

Die Prignitz lockt wieder Pilger und Mittelalterfans!

Die Prignitz lockt wieder Pilger und Mittelalterfans!





  • Palma.guide

Pilgerfest am 24. August und Historien-Spektakel „Der Wunderknabe zu Kehrberg“ am 25. August

Bad Wilsnack – Pilgern in der Prignitz ist „in“: Die Zahl der Wallfahrer steigt jedes Jahr in der Region mit einer der schönsten Natur- und  Kulturlandschaften Deutschlands. Zum großen Pilgerfest, das am Samstag, dem 24. August rund um die berühmte Wunderblutkirche in Bad Wilsnack gefeiert wird, werden wieder hunderte Wallfahrer und Geschichtsfans erwartet. Das inzwischen über die Kreisgrenzen hinaus beliebte Pilgerfest, das in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal veranstaltet wird, verspricht für die Wilsnacker und ihre Gäste zu einem besonderen Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Stadt zu werden.

Seit der Eröffnung des Pilgerweges von Berlin zur mächtigen Wunderblutkirche in Bad Wilsnack im Jahr 2006 entdecken immer mehr Menschen die reizvolle Landschaft und die einladenden Dorfkirchen entlang des Weges. Getreu dem Motto „Müde Füße – leichte Seele“ beginnt das diesjährige Pilgerfest am Samstagvormittag, dem 24. August mit einer Wallfahrt von Plattenburg nach Wilsnack. „Pilgern ist eine spirituelle Erfahrung, egal, ob man dabei Gott oder einfach nur Ruhe und den Einklang mit sich und der Natur sucht. Daher sind alle Gäste herzlich eingeladen, sich an dieser letzten, nur sieben Kilometer langen Teilstrecke des 130 Kilometer langen Pilgerweges von Berlin nach Wilsnack zu beteiligen“, so Uwe Neumann, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Prignitz e.V.

Nach der kurzen Wallfahrt in Bad Wilsnack angekommen, können sich die Teilnehmer entweder bei einer wohltuenden Pilger-Massage erholen oder an einer Führung durch die berühmte Wunderblutkirche teilnehmen. Dort wird den Besuchern zur Feier des 500-jährigen Bestehens der Stadt Wilsnack eine Sonderausstellung präsentiert, die interessante Einblicke in einige Original-Urkunden und Fotografien aus dem Brandenburger Domstiftarchiv gewährt. Während sich die Kunsthandwerker im angrenzenden Schlosspark bei der Arbeit über die Schulter schauen lassen und ihre Kunstwerke feilbieten, sorgt die Band „Wilde Wirbeley“ aus Dresden mit Gesang und spaßigen Einlagen für ein stimmungsvolles Rahmenprogramm. Auch kulinarisch ist mit einem Angebot an rustikalen Gerichten der herzhaften Küche und frisch gebackenem Kuchen nach regionalen Rezepten für die Wanderer vorgesorgt. Nach dem mittlerweile schon traditionellen „Pilgerzeichengießen“, das Kinder und Erwachsene gleichermaßen erfreut, folgt am Nachmittag die Aufführung des Pilgertheaters mit dem Stück „Wahres und Wunderbares aus Wilsnacks Geschichte, Teil II“. Hier begeistern etwa 50 Schauspieler, Statisten, Kinder und Erwachsene mit einem Spektakel, das sich mit dem Leben und Treiben im Wallfahrtsort beschäftigt, bevor dann die Aufführung der „Carmina burana“ von Carl Orff durch das „Ensemble Cantabile“ für einen würdevollen Abschluss des diesjährigen Pilgerfestes sorgt.

Wer nach dem Pilgerfest noch mehr lebendige Historie erleben will, für den folgt am Sonntag, dem 25. August als weiterer Höhepunkt im benachbarten Kehrberg die Aufführung des Historien-Spektakels „Der Wunderknabe zu Kehrberg“. In dem Stück beleben über 30 Prignitzer Darsteller den Sommer 1734, als 3.000 Kranke und Heilsuchende aus allen Himmelsrichtungen innerhalb von nur drei Monaten nach Kehrberg zum dreijährigen Sohn des Schmiedes Johann Ludwig Hohenstein strömten, um sich von ihm heilen zu lassen. Zeitungen, Flugblätter und sogar wissenschaftliche Abhandlungen berichteten damals in Wort und Bild von ihm, da er als siebter Sohn in Folge in den Ruf gekommen war, über Heilkräfte zu verfügen. Beginn ist um 14.00 Uhr vor der Kirche Kehrberg. Der Eintritt für dieses Ereignis beträgt lediglich drei Euro, und auch für Essen und Trinken ist gesorgt.

Foto: Tourismusverband Prignitz






  • Palma.guide

Adresse
Presseanfragen:
Zum Pilgerfest Bad Wilsnack: Jochen Purps Tel. 0163 / 13 18 129
Zur Aufführung in Kehrberg: Hans Serner(Regisseur)
Tel. 033 982 / 50 889
Zur Prignitz allgemein: Uwe Neumann (Tourismusverband Prignitz)
Tel. 0160 / 90 98 94 57