Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Düsseldorfer Monkey“s Restaurants – Szenelocations mit neuen Service-Ideen

06 Nov 2010 [16:32h]    

Düsseldorfer Monkey“s Restaurants – Szenelocations mit neuen Service-Ideen

Düsseldorfer Monkey“s Restaurants – Szenelocations mit neuen Service-Ideen





  • Palma.guide

In den letzten Monaten hat sich einiges getan auf der „Affeninsel“ am Monkeys Plaza. Clevere Angebote für verwöhnte Kunden.

Düsseldorf – „Liebe geht durch den Magen“ Auch das denken offenbar Benjamin Achenbach und Christian Penzhorn vom Monkeys Club, die vergangene Woche Düsseldorfer Journalisten zum Presselunch in das szenige Monkey’s West zwischen Nam-Jun Paik-Kronleuchter und bunte Collage-Wände einluden, um über aktuelle Neuigkeiten von den beiden Düsseldorfer Restaurants zu berichten. Die Rechnung dürfte aufgegangen sein, denn die Medienvertreter konnten nach umhätschelten Gaumen und mit neuen Fakten den laut FOCUS „Exklusiven Club ohne Mitgliedsausweis“ mit aktuellen News verlassen. Auch für Gäste, die in der vorweihnachtlichen Zeit die beiden Restaurants in Kö-Nähe besuchen wollen, könnte sich Liebe oder zumindest eine große Sympathie für das Angebot der stylischen Kunst- und Genußtempelchen entfalten.

Kultur im Monkey’s West: Während Gäste die erstklassige Küche von Christian Penzhorn erleben, unterhalten im November herausragende Künstler mit kurzweiligem Bühnenprogramm. Von Wortkünstlern über Kabarettisten, bis hin zu Geschichtenerzählern und Musikern. Die Veranstaltungsreihe beginnt mit dem Auftritt von Irmgard Knef, der fiktiven Schwester von Hildegard, eine singende Loser-Diva, die rhetorisch brillant und schwarzhumorig aus dem Hinterhalt schießt. Irmgard unterhält die Gäste äußerst musikalisch mit ihren „groovigen“ Songs.

Auch wer selbst gerne den Kochlöffel schwingen möchte, hat ab sofort die Möglichkeit im Rahmen des sogenannten „Monkey’s Trainee“-Angebots, gemeinsam mit Christian Penzhorn, ein individuelles Einzelcoaching in Sachen Kulinarik zu erleben. Eine Angebotsidee, die in dieser Form andere Restaurants in Düsseldorf noch nicht hatten.

Auch das Monkey’s Team serviert jetzt den Käse noch näher am Gast. Ein repräsentativer Servierwagen, bietet internationale Käsesorten und tranchiert sie vor den Augen der Gäste. Ein weiteres kulinarisches Ressort ist die neuentdeckte Liebe zur selbstgemachten Pâtisserie. Die feinen süßen Köstlichkeiten werden abends ebenfalls auf dem Servierwagen präsentiert.

Die kleinen braunen Verführer mit den flippigen Geschmacksrichtungen müssen allerdings nicht unbedingt vor Ort verzehrt werden. Nach dem selbsterwählten Motto „Im Monkey`s shoppen, zu Hause kochen und einfach genießen.“ können Kulinarikfreunde im Monkey’s South Shop ein persönliches Koch- oder Geschenk-Paket schnüren. Pralinen, Prosecco, Riesling oder Pasta des Hauses: Die Auswahl kleiner Köstlichkeiten sind zunächst nur im Shop erhältlich. Einen Online-Shop will Benjamin Achenbach erst ab Mitte nächsten Jahres in Erwägung ziehen. Sein aktueller Geheimtipp: Zu Weihnachten die Specials aus Christian Penzhorns aromatischer Winter-Küche mitnehmen und feierlich genießen.

Das Monkey’s bietet auch Cateringlösungen. Es werden nicht nur kulinarisch Angebote gemacht, sondern auch in der Logistik und in der kreativen Konzeption wird Betreuung vom Fingerfood bis zum exklusiven 5-Gang-Menü, für 2 oder 800 Personen angeboten.

Nice to know und auch bequem ist ein weiterer Service des Hauses, der Shoppern das Leben ein wenig verschönert. Mit einem alten, umlackierten London Cab können sich Gäste nach der Einkaufstour gratis direkt in eines der Monkey’s Restaurants  chauffieren lassen. Diverse Partnergeschäfte auf der Kö bieten dazu die Taxivoucher, auf der auch die Telefonnummer für diesen exklusiven Gratis-Shuttle zu finden ist. Der Dienst wird zunächst nur samstags angeboten. Da das Monkeys West an den Abenden von Donnerstag bis Samstagabend jedoch üblicherweise ausgebucht ist, macht eine vorherige Reservierung Sinn.

Monkey’s East – auch im Osten gibt‘s Neues

Derzeit arbeitet das Management-Team an einem Konzept für die Wiedereröffnung des Monkey’s East. Das Restaurant kann bis dahin als separater, exklusiver Veranstaltungsort angemietet werden. Im East kann man Speisen aus dem Monkey’s Catering genießen. Die Innennutzfläche beträgt 100 qm. Zusätzlich gibt es 100 Plätze in der Summer Lounge. Die Location bietet Platz für 50 Personen bei einem gesetzten Essen und für 100 Personen bei einem Flying Buffet.

Die Geschichte der Marke Monkey’s ist ungewöhnlich in der deutschen Gastro-Landschaft: Angefangen hat alles mit dem ersten deutschen Beachclub „Monkey’s Island“ im Düsseldorfer Medienhafen. Heute gehören drei Restaurants, ein Club und Monkey’s Island als Schiff zur selbsternannten „Affen Familie“. Die Marke als Leidenschaft soll zwischen Kö und Kunstsammlung, zwischen Highstyle und Fashion, zwischen Plausch und Business Großstadtleben auf höchstem Niveau verbinden: Kulinaria, Kunst und Architektur in einem Mix. Eine Bühne für Lebensgenuss und Ästhetik, ein vitaler Mittelpunkt, der sich an internationalen Maßstäben misst. Ein Platz für Genießer, die ihre Leidenschaft für gutes Essen und Trinken, für Kunst und Szene entspannt leben.

Die Künstler hinter der Marke

Seit 2009 betreibt Benjamin Achenbach als Geschäftsführer die Monkey’s Gastronomien und ist das Gesicht der Kultmarke. Gemeinsam mit Christian Penzhorn führt er die rund 100 Mitarbeiter in den drei Restaurants, des Monkey’s Club und des Monkey’s Schiff. Achenbach beweist seinen guten Geschmack und sein Gespür für Trends und Qualität mit kreativen Visionen und Unternehmertum. Er hat in den Niederlanden und in Spanien International Business studiert.

Sein Partner Christian Penzhorn bietet als erfolgreicher Geschäftsführer und Küchendirektor zusammen mit seinen erstklassigen Küchenteams deutsch-französische Küche im Monkey’s West und mediterrane Küche im Monkey’s South auf internationalem Niveau an. Das Aufsteigertalent lernte nach seiner Ausbildung die Sterneküchen Deutschlands kennen, kochte unter anderem mit Dieter Müller und führte danach fünf Jahre das Restaurant Victorian in Düsseldorf.

Christian Penzhorn steht an der Spitze eines erstklassigen Küchenteams und hinter einem eigenwilligen Konzept, das ihm unter anderem den Titel „Aufsteiger des Jahres NRW“ (Gault Millau, 2009) einbrachte. Kochen, kombinieren, kreieren ist für ihn immer auch ein Forschen, ein Sich-Herantasten an den Anfang, an den natürlichen Ursprung. Das Resultat sind überzeugend unverschnörkelte, perfekte Gerichte, die die Gäste entzücken und die Fachwelt überzeugen. In kurzer Zeit steigerte er für das Monkey’s die Punktzahl im Gault Millau auf 15 Punkte.

Bild: Geschäftsführer Benjamin Achenbach vor seinem London Cab. Der kostenlose Taxi-Dienst bringt Gäste vom Shoppen direkt ins Restaurant. (Foto:Carstino Delmonte, Text: Daniel Voreau)






  • Palma.guide

Adresse
Monkey’s Restaurants
Graf-Adolf-Platz 15
40213 Düsseldorf
Zufahrt Tiefgarage Kasernenstraße
Telefon: 0211- 64963710