Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Winter im Plus / Zurzeit noch Zurückhaltung bei den Sommerbuchungen

23 Mrz 2009 [09:19h]    

Winter im Plus / Zurzeit noch Zurückhaltung bei den Sommerbuchungen

Winter im Plus / Zurzeit noch Zurückhaltung bei den Sommerbuchungen





  • Palma.guide

alltours mit klarem Konzept und Umsatzplus
durch die Krise

Duisburg – Die Wirtschaftskrise hat auch die Touristik erreicht. Durch tägliche Negativmeldungen sind viele Verbraucher verunsichert und zögern zum Teil ihre Urlaubsbuchung für den Sommer hinaus. Dadurch liegt zum jetzigen Zeitpunkt der Sommerumsatz bei alltours flugreisen 12 Prozent unter dem Vorjahr. Der aktuelle Winterumsatz liegt im Gegensatz erfreulicherweise
einige Prozentpunkte im Plus. Die Winterbuchungen, die sehr gut gestartet waren, wurden im November und Dezember durch die Krise beeinträchtigt, haben
sich jedoch zum jetzigen Zeitpunkt wieder erholt. Trotz der Krise erwartet der Veranstalter für die Wintersaison ein einstelliges Plus bei Umsatz und Passagieren.

Für die Sommersaison wird mit einer maximalen Rückläufigkeit von 10 Prozent der Gästezahl gerechnet.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2008/2009 erwartet alltours ein Umsatzplus von 2 Prozent. Bei den Passagieren wird von einem einstelligen rückläufigen Ergebnis ausgegangen. alltours hat sich auf das zögerliche Buchungsverhalten eingestellt und das Veranstalterrisiko minimiert. 15 Prozent der Flugkapazität für den Sommer wurden aus dem Markt genommen. Dadurch wird die Wirtschaftlichkeit
stabilisiert und ein Preisverfall verhindert.

Die Krise als Chance nutzen
Die derzeitige Buchungszurückhaltung für den Sommer ist mehr psychologisch als wirtschaftlich begründet. Die Verbraucher haben nach Gehaltserhöhungen, gesunkenen Sozialbeiträgen, der wieder eingeführten Pendlerpauschale und dem gestiegenen Kindergeld ein höheres verfügbares Nettoeinkommen als im Vorjahr. Dazu erhöhen
niedrigere Lebenshaltungs- und Benzinkosten das Urlaubsbudget. Außerdem liegt die Zahl der Arbeitslosen um 696.000 Menschen niedriger als vor zwei Jahren. Die negative  Berichterstattung in den Medien führt jedoch zur Verunsicherung, sodass das vorhandene Geld zum jetzigen Zeitpunkt für den Sommerurlaub zögerlicher ausgegeben wird als im Vorjahr.

„Der Sommerumsatz liegt zurzeit noch unter dem Vorjahr. Wir rechnen jedoch damit, dass sich die Buchungen ähnlich wie im Winter erholen und das Geschäftsjahr trotz Krise mit einem Umsatzplus von 2 Prozent abschließt“, sagte der Vorsitzende der alltours Geschäftsführung Willi Verhuven.

Um die schwer berechenbare Krise wirtschaftlich erfolgreich zu bewältigen, hat alltours Unternehmensrisiken auf ein Minimum gesenkt. 15 Prozent der Flugkapazitäten wurden für den kommenden Sommer aus dem Markt genommen. Steigt die Nachfrage wieder, wird alltours schnell und flexibel reagieren und die Kapazitäten erhöhen. So hat der Veranstalter aufgrund der großen Nachfrage für die kommenden Osterferien kurzfristig Sondermaschinen zu den Kanaren, nach Mallorca und in die Türkei aufgelegt.

Alle Kosten und Strukturen des Reiseveranstalters kamen auf den Prüfstand. Ein umfangreiches Sparpaket wurde definiert, geschnürt und umgesetzt. Damit wird sichergestellt, dass das Unternehmen wie in den vergangenen Jahren auch für das laufende
Jahr ein stabiles wirtschaftliches Ergebnis erreicht.
„Wir sehen die Krise auch als Chance. Mit unserem klaren Konzept und dem bereits verabschiedeten Sparprogramm werden wir gestärkt aus der Krise hervorgehen und haben für die Zukunft bereits neue Wachstumspläne“, so Willi Verhuven.

Wachstum in weiteren europäischen Quellmärkten
Die zum deutschen Kernmarkt von alltours hinzugenommenen europäischen Quellmärkte
bleiben trotz Krise auf Wachstumskurs. Dieser Erfolg beweist, dass es für alltours ein richtiger Schritt gewesen ist, in die Niederlande, nach Österreich und in die Schweiz zu expandieren.
Trotz der weltweiten Turbulenzen buchen die  Niederländer verstärkt Urlaubsreisen bei alltours. Für die laufende Wintersaison 2008/2009 hat alltours zweistellige Zuwachsraten erzielt. Zufrieden ist der Reiseveranstalter auch mit dem Verlauf der Sommersaison.

Die Sommerbuchungen 2009 liegen über dem Vorjahres-Niveau. alltours bietet seit 2007 ein speziell für den niederländischen Markt zugeschnittenes Programm an.

62.000 Niederländer flogen im Geschäftsjahr 2007/2008 mit alltours in den Urlaub. Für das gesamte Geschäftsjahr 2008/2009 erwartet alltours auch unter Kriseneinwirkung ein Zuwachs bei Umsatz und Passagieren.

In Österreich trotzt alltours ebenfalls mit seinem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis der Wirtschaftskrise. Für die laufende Wintersaison 2008/2009 wurden beim Umsatz und bei den Passagieren hohe zweistellige Zuwachsraten erzielt. Auch die Sommersaison 2009 liegt in Österreich leicht über dem Vorjahres-Niveau. alltours bietet seit
2003 seine Produkte in Österreich an. Im Geschäftsjahr 2007/2008 zählten 58.000 Urlauber zu alltours Kunden. Nach wie vor soll im aktuellen Geschäftsjahr in Österreich ein zweistelliges Wachstum erreicht werden.

Erfreulich auch die Buchungsentwicklung in der Schweiz. Hier wird am Plan festgehalten, 20.000 Gäste im laufenden Geschäftsjahr zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2007/2008 waren 14.000 Gäste mit alltours in den Urlaub geflogen. alltours ist seit dem
Winter 2006/2007 in der Schweiz aktiv.

Neuer Veranstalter byebye konzentriert sich im Krisenjahr verstärkt auf Last-Minute
Die Produkte der jüngsten alltours Tochter byebye sind seit Anfang März buchbar.

Nach einer ersten Verkaufsphase in mehr als 7.000 Reisebüros in Deutschland soll in einigen Wochen der Direktverkauf über das Internet sowie der Vertrieb über Internetportale gestartet werden. Bei dem dynamischen Pauschalreiseveranstalter byebye
können individuell Flüge, Hotels und andere Zusatzleistungen zu tagesaktuellen Preisen
zusammengestellt werden. Angeboten wird ein breites Spektrum an Zielen, darunter auch Städtereisen, die das alltours Programm ergänzen.

Zur Verkaufsaktivierung sind unter der Marke byebye bereits bundesweit neun neue Flughafen-Reisebüros eröffnet worden, insgesamt sollen es 18 werden. Aufgrund der Krise wird sich der neue Reiseveranstalter im Sommer 2009 auch verstärkt auf Last-Minute-Reisen konzentrieren.

Für den Last-Minute-Bereich bietet byebye vor allem Volumen-Zielgebiete wie Mallorca, Türkei und Griechenland an.

Foto: Carstino Delmonte






  • Palma.guide

Adresse
Redaktionskontakt:
alltours flugreisen gmbh
Jörg Manthei
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Innenhafen 8-10
47059 Duisburg
Tel.: +49 (0)2 03-36 36-200
Fax: +49 (0)2 03-36 36-970