Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

„Flinkster“ erobert ab Frühjahr 2009 Stuttgart und Köln / Call a Bike erfolgreich und auch im Winter aktiv

07 Nov 2008 [09:28h]    

„Flinkster“ erobert ab Frühjahr 2009 Stuttgart und Köln / Call a Bike erfolgreich und auch im Winter aktiv

„Flinkster“ erobert ab Frühjahr 2009 Stuttgart und Köln / Call a Bike erfolgreich und auch im Winter aktiv





  • Palma.guide

Die Deutsche Bahn hat gestern ein weiteres interessantes Mobilitätsangebot vorgestellt. Unter dem Namen „Flinkster“ können ab Frühjahr 2009 zunächst in Stuttgart und Köln Autos vor Ort und an fast jeder Ecke gebucht werden.

Dafür setzt die Bahn eine Flotte von insgesamt 100 Kleinwagen der attraktiven Marke Alfa Mito ein. Bis Ende nächsten Jahres sollen es dann bis zu 200 Fahrzeuge sein.

„Mit dem neuen Produkt wollen wir einen weiteren Anreiz zu bewusster urbaner Mobilität schaffen“, erläutert Rolf Lübke, Geschäftsführer der DB-Tochter DB Rent GmbH. „Wie bei unseren bewährten Angeboten Call a Bike und Carsharing richten wir uns mit ‚Flinkster‘ vor allem an umweltbewusste Menschen, die in der Stadt leben, den öffentlichen Personenverkehr nutzen und auch ohne eigenes Fahrzeug uneingeschränkt mobil sein wollen. Neben dem zentralen Thema der Ökologie bestechen unsere Angebote dabei durch einfache Nutzung, Flexibilität, Komfort und Preis.“ So fällt etwa bei ‚Flinkster‘ zum Stundenpreis von 1,50 Euro lediglich noch eine Pauschale von 25 Cent pro Kilometer an, mit der alle variablen Kosten inklusive Kraftstoff abgedeckt sind.

Um so bald wie möglich ein breites und flächendeckendes „Flinkster“-Angebot bieten zu können, sucht die Deutsche Bahn noch öffentlich zugängliche Stellplätze in der Stuttgarter Innenstadt und in Stuttgart-Vaihingen. Dabei sind sowohl Bürger der Stadt als auch Parkplatzanbieter aufgerufen, sich zu  melden. Jede erfolgreiche Vermittlung eines Mietvertrages für einen dieser Stellplätze wird mit einer attraktiven Prämie honoriert. Weitere Informationen sind unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 129 29 29 erhältlich.

Beim etablierten Mobilitätsprodukt Call a Bike kann die Bahn bundesweit und somit auch in Stuttgart erneut auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Bis zum Stichtag 31. Oktober 2008 wurden allein in der baden-württembergischen Landeshauptstadt rund 52.500 Fahrten mit den CallBikes unternommen. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2007 bedeutet dies eine Verdopplung. Auch konnte DB Rent bei den regelmäßigen Nutzern einen Zuwachs von 37 Prozent feststellen. Dabei zeigt sich vor allem, dass das von der Stadt Stuttgart vorgegebene Konzept zur kostenfreien Nutzung der Bahn-Mietfahrräder innerhalb der ersten halben Stunde von den Kunden sehr geschätzt wird. Fast 90 Prozent aller Ausleihen bewegen sich in diesem Zeitraum.

Stuttgart nimmt im Bereich umweltfreundlicher städtischer Mobilitätsangebote eine Vorreiterrolle innerhalb Deutschlands ein. Diese Position könnte durch die Verknüpfung von Fahrrad und Öffentlichem Personennahverkehr weiter gestärkt werden. Bei Umfragen wurde festgestellt, dass zahlreiche Nutzer von Call a Bike im Vor- und Nachlauf ihrer Radtour mit Bussen und Bahnen  unterwegs waren.

In der kalten Jahreszeit müssen die Stuttgarter ebenfalls nicht auf ihr CallBike verzichten. „Aufgrund der positiven Resonanz haben wir uns entschieden, dem Wunsch der Stadt nachzukommen und die über 60 Call a Bike-Stationen auch in den Wintermonaten mit Fahrrädern zu bestücken“, erläutert Werner W. Klingberg, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für Baden-Württemberg. „Im Frühjahr werden wir dazu Bilanz ziehen und mit der Stadt auch darüber sprechen, ob wir zusätzliche Stationen für die Sommersaison 2009 aufbauen“ so Werner Klingberg weiter.






  • Palma.guide

Adresse
Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt: Konzernsprecher/
Leiter Unternehmenskommunikation
Oliver Schumacher