Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Flexible Technik im Brandfall

22 Okt 2008 [13:12h]    

Flexible Technik im Brandfall

Flexible Technik im Brandfall





  • Palma.guide

Die Volkswagen Aktiengesellschaft hat ein neues System für die Löschwasser-Rückhaltung im Stammwerk Wolfsburg entwickelt.

Im Brandfall entstehendes kontaminiertes Löschwasser wird so entsprechend der Löschwasser-Rückhalte-Richtlinie (LöRüRL) vom Februar 2001 ordnungsgemäß zurückgehalten und kann anschließend entsorgt werden. Das Konzept wird auf dem gesamten Werksgelände einschließlich dem Bereich Forschung und Entwicklung umgesetzt.

„Flexible Technik am ganzen Standort einzusetzen war von Anfang an die Prämisse bei der Entwicklung dieses Systems“, sagt Michael Bätje von der Abteilung Umweltschutz Wolfsburg und Mitentwickler dieser Technik und verweist auf die Effektivität dieser Idee.

Die Funktionalität des Konzepts wird durch eine dichte Verteilung der Hilfsmittel auf dem Gelände sichergestellt. Zum Einsatz kommen Doppelkammerschläuche, die eine Stauhöhe von bis zu 20 Zentimeter sicherstellen. Schieber und Rohrdichtkissen, die zum Stauen von Regenwasserkanälen genutzt werden, ergänzen das ausgeklügelte System, das auch auf unterirdische abflusslose Lüftungskanäle als Zwischenspeicher zurückgreift. Darüber hinaus dient das Kanalnetz als zweite Barriere.

Sollten die Auffangkapazitäten im Brandfall nicht ausreichen, so stehen mobile Zwischenspeicher mit einem Fassungsvermögen von 25 Kubikmetern bereit.

Bild: Volkswagen






  • Palma.guide

Adresse
www.volkswagen.com