Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Das eigene Auto ist nicht mehr der Deutschen Liebling

15 Okt 2008 [08:38h]    

Das eigene Auto ist nicht mehr der Deutschen Liebling

Das eigene Auto ist nicht mehr der Deutschen Liebling





  • Palma.guide

Umweltbewusstsein, Parkplatznot, Spritpreise – die Bereitschaft, das eigene Auto aufzugeben und auf Alternativen wie Autovermietung oder Car Sharing umzustei­gen, ist in Deutschland höher als irgendwo sonst in Europa. Eine internationale Studie zeigt, wie sich Mobilitätsbedürfnisse der Menschen in Europa aktuell verändern.

Die Deutschen und ihr Auto – jahrzehntelang wurde den Bundesbürgern ein besonders inniges Verhältnis zum eigenen Pkw nachgesagt. Doch das scheint sich jetzt massiv zu ändern. Eine von Europcar beauftragte Studie zeigt beispielsweise, dass nur 77 Prozent der Deutschen überhaupt ein Auto besitzen – gegenüber 85 Prozent der Europäer insgesamt.

Deutsche Autobesitzer scheinen auch eher bereit zu sein, ihr Auto aufzugeben und alternative Mobilitätsangebote, wie zum Beispiel Mietwagen, zu nutzen, als ihre europäi­schen Nachbarn. 18 Prozent der Deutschen erwägen einen solchen Wechsel und nur 14 Prozent der Europäer. Innerhalb der deutschen Bevölkerung sind insbesondere junge, gut verdienende Männer (18 bis 29 Jahre), die in Städten mit mehr als 20.000 Einwoh­nern leben, zur Aufgabe des eigenen Wagens bereit. Auch Personen, die bereits Erfah­rungen mit Mietwagen gesammelt haben, zeigten sich mehr als doppelt so häufig aufgeschlossen für einen entsprechenden Wechsel des Mobilitätskonzeptes. Die Er­wartung, dass der Verzicht auf das eigene Auto die persönliche Mobilität preiswerter macht, ist dabei besonders hoch.

Schon einmal einen Mietwagen genutzt haben 66 Prozent der Deutschen – gegenüber 62 Prozent der Europäer. 75 Prozent der Europäer und sogar 87 Prozent der Deutschen gehen davon aus, in naher Zukunft einen Mietwagen zu nutzen. Dabei geben 44 Prozent der Deutschen an bereit zu sein, für ein umweltfreundlicheres Mietauto einen höheren Preis zu bezahlen – gegenüber 38 Prozent der Europäer.

Im Rahmen der Studie „Observatory of lifetyles trends in travel and transports“, die das Meinungsforschungsinstitut OpinionWay im Auftrag von Europcar durchgeführt hat, wurden im Juni 2008 insgesamt 5.342 Personen in Europa, und davon 1.025 in Deutschland, über ihre Reise- und Mobilitätsbedürfnisse befragt.

Um die gesamte Studie zu lesen, klicken Sie bitte hier. Ein Fact Sheet zur Studie und zum Autovermietmarkt in Deutschland finden Sie hier.

Über Europcar

Europcar Fahrzeuge sind buchbar unter http://www.europcar.de/, telefonisch unter 0180 / 5 8000 (0,14€/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise ggf. abweichend) und deutsch­landweit in allen Europcar Stationen. Europcar Deutschland gehört zum weltweiten Europcar Verbund und ist mit einem Netz von über 500 Stationen im Bundesgebiet führend in der Branche. An al­len Standorten bietet Europcar ein umfassendes und hochklassiges Leis­tungsspektrum, das indivi­duellen Mobilitätswünschen gerecht wird – ganz nach dem Motto „You rent a lot more than a car“.






  • Palma.guide

Adresse
Europcar Autovermietung GmbH
Stefanie Dargel
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel. (040) 52018-2327
Fax (040) 52018-11 2327
stefanie.dargel@europcar.com