Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde

29 Sep 2008 [11:12h]    





  • Palma.guide

65 Kilometer in fünfeinhalb Stunden – was im gewöhnlichen Gütertransport eine bescheidene Transportleistung ist, hat Marco Hellgrewe jetzt zum Champion im Guiness-Buch der Rekorde gemacht: Der 34-jährige Berufssoldat legte den weiten Weg allerdings in ungewöhnlicher Fahrtrichtung zurück – im Rückwärtsgang mit einem Lastzug.

Damit stellte der Truck-Fan und Fahrlehrer den bisherigen Bestwert (34,6 km in ebenfalls fünfeinhalb Stunden) mit riesigem Abstand und der nahezu doppelten Geschwindigkeit ein. Und das zudem noch mit einem Fahrzeug der Sonderklasse: Hellgrewe saß während der Rekordfahrt, die über öffentliche Straßen in Bergen bei Celle führte, am Steuer eines 25,25 Meter langen EuroCombi, der gegenüber herkömmlichen Schwer-Lkw zudem über noch günstigere CO2-Werte je transportierter Tonne verfügt. EuroCombi-Fahrzeuge sind auch auf der 62. IAA Nutzfahrzeuge zu sehen.

Hilfe erhielt Hellgrewe durch systembedingte Vorzüge des zukunftsträchtigen Straßen-Entlasters: Lange Lastzüge fahren nicht nur sparsamer, sie lassen sich zudem grundsätzlich leichter rangieren als kurze Kaliber. Echte Trucker kennen den Grund für diesen zunächst unglaublichen Zusammenhang: Länge läuft. Lastzüge laufen immer dann besonders geschmeidig rückwärts, wenn ein ordentlicher Überhang am Lkw-Heck auf eine lange Deichsel am Anhänger trifft. Das ist beim EuroCombi vom hier gefahrenen Typ „Lkw plus Dolly-Sattel“ naturgemäß der Fall.






  • Palma.guide

Adresse
Eckehart Rotter
VDA
Abteilung Presse
Tel. 069 97507-266
E-Mail: rotter@vda.de