Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

DB Schenker will rumänische Spedition Romtrans kaufen

25 Sep 2008 [08:03h]    





  • Palma.guide

DB Schenker strebt die vollständige Akquisition des rumänischen Speditionsunternehmens S.C. Romtrans S.A. an. Ein entsprechendes Übernahmeangebot an die Romtrans-Aktionäre hat DB Schenker gestern über sein österreichisches Tochterunternehmen Schenker & Co AG abgegeben.

Die Frist zur Annahme des Angebotes läuft bis Ende Oktober. Vorbehaltlich der notwendigen behördlichen Zustimmungen soll die Transaktion im Dezember dieses Jahres abgeschlossen sein. Mit dieser Akquisition will das Transport- und Logistikressort des DB-Konzerns, das weltweit unter der Marke DB Schenker auftritt, seine Spitzenposition als einer der international führenden Transport- und Logistikdienstleister weiter festigen.

DB Schenker-Chef Dr. Norbert Bensel, Vorstand Transport und Logistik bei der DB Mobility Logistics AG, begrüßt diesen Schritt: „Mit der geplanten Akquisition von Romtrans ergibt sich die einmalige Chance, unsere Präsenz in Südosteuropa deutlich zu verstärken und das internationale Netzwerk von DB Schenker um die lokalen Ressourcen von Romtrans zu ergänzen. Damit stärken wir unser europäisches Transport- und Logistiknetzwerk und können künftig noch besser den Anforderungen unserer international agierenden Kunden entsprechen, für die wir unsere transeuropäischen Angebote stetig weiter entwickeln.“ Gleichzeitig hebt Bensel die wachsenden Geschäftsperspektiven des Unternehmens in der Region Südosteuropa hervor. „Rumänien ist eine der am schnellsten wachsenden Wirtschaftsregionen innerhalb der Europäischen Union. An diesem Marktwachstum wollen wir partizipieren und uns durch unsere Präsenz vor Ort neue Kundenpotenziale erschließen.“ DB Schenker ist in Rumänien bereits seit 1992 erfolgreich mit einer eigenen Landesgesellschaft tätig.

Die in Bukarest ansässige S.C. Romtrans S.A. ist mit einem Umsatz von mehr als 90 Mio. EUR und rund 1.500 Mitarbeitern das größte rumänische Speditionsunternehmen. In den 14 Jahren seit der Privatisierung im Jahr 1994 hat sich Romtrans erfolgreich von einem Staatsunternehmen in eine dynamische Unternehmensgruppe entwickelt. Heute verfügt das Unternehmen über neun rumänische Niederlassungen sowie Vertriebsgesellschaften in Deutschland, Österreich, den Benelux-Ländern, Ungarn, Moldawien sowie Georgien. Das Unternehmen ist Verkehrsträger übergreifend mit Landverkehrs-, Luft- und Seefrachtangeboten am Markt positioniert und bietet darüber hinaus Services in den Bereichen Bahnspedition oder Verzollung an und verfügt über einen erfolgreichen Standort für den multimodalen Verkehr am Schwarzmeerhafen Constanza.






  • Palma.guide

Adresse
Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt: Konzernsprecher/
Leiter Unternehmenskommunikation
Oliver Schumacher