Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

DB investiert rund 250 Millionen Euro in neue Loks

23 Sep 2008 [14:08h]    





  • Palma.guide

Die Deutsche Bahn hat einen Auftrag über 130 Diesellokomotiven an die Voith Turbo Lokomotivtechnik GmbH & Co. KG in Kiel vergeben. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 250 Millionen Euro.

„Mit der Beschaffung dieser diesel-hydraulischen Lokomotiven investiert die Deutsche Bahn weiter konsequent in die Modernisierung ihrer Fahrzeugflotte. Leistungsfähige und technisch hochwertige Fahrzeuge sind energieeffizienter und schaffen wichtige Wettbewerbsvorteile“, so Dr. Klaus Kremper, Vorstandsvorsitzender Railion Deutschland AG. Die mittelschweren Rangierlokomotiven sollen von 2010 bis 2012 in Betrieb gehen.

Die Lokomotive des Typs Gravita 10 BB wird als Baureihe (BR) 260 bei DB Schenker Rail bundesweit für den leichten Streckendienst und die Zugbildung eingesetzt. Sie löst die Lokomotiven der Baureihen 291 und 295 ab, die seit mehr 40 Jahren in Betrieb sind. Aufgrund der Motorenleistung von 1.000 Kilowatt (1.360 PS) mit einer Anzugskraft von 259 Kilonewton erreicht die neue, 80 Tonnen schwere Lokomotive eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Kilometer pro Stunde.

Die Diesellokomotive BR 260 ist eine der neuesten Entwicklungen auf dem Fahrzeugmarkt. Sie entspricht den europäischen technischen Normen TSI und erfüllt moderne Umweltstandards. Anpassungen der Lok an technische Weiterentwicklungen sind nach Aussagen des Herstellers möglich, da die moderne Lokomotive konstruktiv so gestaltet ist, dass ergänzende Einbauten Platz finden. Die Details der technischen Optionen der Lokomotive werden derzeit noch verhandelt.






  • Palma.guide

Adresse
Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt: Konzernsprecher/
Leiter Unternehmenskommunikation
Oliver Schumacher