Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

IDM-Finale 2008 – 5. bis 7. September

05 Sep 2008 [14:15h]    

IDM-Finale 2008 – 5. bis 7. September

IDM-Finale 2008 – 5. bis 7. September





  • Palma.guide

Mit dem Saisonfinale der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) erlebt der Hockenheimring am Wochenende (5. bis 7. September 2008) das Motorrad-Highlight des Jahres. In der europäischen Top-Rennserie kämpften in diesem Jahr weit über 200 Piloten aus 22 Nationen um die Titel „Internationaler Deutscher Meister“.

Nur in der Klasse IDM Supersport steht mit dem 23-jährigen Glauchauer Arne Tode der neue Meister bereits fest. In den anderen drei IDM-Klassen ist der Titelkampf noch offen – eine lange nicht mehr da gewesene Situation. Für die Fans verspricht das erneut eine spektakuläre Rennveranstaltung und ein Höchstmaß an Spannung.

    In der viel beachteten Top-Klasse IDM SUPERBIKE hat Titelverteidiger Martin Bauer (Team Holzhauer Racing Promotion) die Nase vor dem Finale vorn. Der 32-jährige Österreicher bringt einen Vorsprung von 17 Zählern zu den letzten beiden Rennen mit. Der Einzige, der außer Bauer noch Chancen auf den Titel hat, ist Ex-Supersport-Weltmeister Jörg Teuchert (Yamaha Motor Deutschland). Der 38-jährige Hersbrucker holte zuletzt in Oschersleben einen Doppelsieg und wird versuchen, das beim Finale zu wiederholen, um seine Chance zu wahren. Bisher konnte Teuchert fünf Saisonrennen für sich entscheiden – Honda-Pilot Bauer kommt sogar auf acht Saisonsiege. Im Fall eines erneuten Doppelsieges von Teuchert, reichen Martin Bauer ein zweiter und ein vierter Rang zum Titelgewinn. Beide Piloten wären in diesem Fall punktgleich, Bauer hätte aber einen Sieg mehr.

    Noch spannender geht es in der Klasse IDM 125 zu. Nur zwei Punkte trennen die beiden Titelanwärter Marcel Schrötter (Pflugdorf) und den Niederländer Joey Litjens. Schrötter gewann bisher fünf der sieben Rennen, leistete sich aber gleich zu Saisonbeginn einen Fehler in Oschersleben und musste die ganze Saison gegen den dadurch eingehandelten Punkterückstand ankämpfen. Wenn es Schrötter gelingt, vor Litjens ins Ziel zu kommen, darf der 15-Jährige seinen ersten Meistertitel feiern. Gewinnt Litjens das Finale, hat er den Titel in der Tasche. Gewinnt ein anderer Pilot das Finalrennen, muss der Niederländer mindestens drei Punkte auf Schrötter gut machen.

    Ebenso spannend wird das Finale der IDM Sidecar. Hier können sage und schreibe noch fünf Teams um den Titel mitfahren. Nur 14 Punkte trennen die ersten fünf Gespanne. Die besten Chancen hat das österreichisch-deutsche Team von Harald Hainbucher und Peter Adelsberger, die aber mit 107 Punkten nur einen Zähler mehr auf dem Konto haben, als die Deutschen Kurt Hock und Enrico Becker (106). Auch für den Schweizer Peter Schröder und seine Beifahrerin Anna Burkard stehen die Chancen mit 100 Meisterschaftspunkten gut – erleben die Zuschauer gar den ersten IDM-Titelgewinn einer Frau? Die österreichischen Gebrüder Grabmüller (94 Punkte) und das deutsche Team Kornas/Kölsch (93) haben ebenso noch Titelchancen, beide Teams haben schon Saisonsiege auf dem Konto. Für das Rennen der IDM Sidecar haben sich interessante Gaststarter aus der Sidecar WM angekündigt, darunter die aktuellen WM-Zweiten Reeves/Farrance.

    Auch unter den Besuchern des Rennwochenendes erwartet die IDM zahlreiche prominente Gäste, wie den frisch gebackenen Grand Prix-Sieger Stefan Bradl und seine beiden Kollegen aus der 125-er Weltmeisterschaft, Sandro Cortese und Dominique Aegerter. Am Samstag wird Eishockey-Star Ronny Arendt von den Adlern Mannheim die Motorrad-Szene einmal genauer unter die Lupe nehmen. Und Yamaha begrüßt mit Doreen Seidel ein weiteres Mal das Playmate des Monats Mai 2008 als Gast.

    IDM 2008 – das ist auch beim Saison-Finale ein unterhaltsamer Mix aus packendem Motorradsport und einem erlebnisreichen Rahmenprogramm. Nach dem Zeittraining steigt am Samstagabend ab 19:00 Uhr auf dem Boxendach die  Race-Party mit der Vorstellung der Trainingschnellsten. Die Teilnahme an der Race-Party ist kostenlos! Höhepunkt ist sicher das Rockkonzert mit den Newcomern des Jahres „Kissin‘ Dynamite“, die die IDM mit ihrem Titel „Freaky“ die ganze Saison über begleitet haben. Danach wird die Molchcombo für die eine oder andere Überraschung sorgen, wenn sie aktuelle Rennfahrer als Musiker präsentiert. Als weitere Attraktionen können die Zuschauer den sonntäglichen Pitwalk, eine Stuntshow mit Horst Hoffmann und öffentliche Pressekonferenzen nach den IDM-Rennen im Fahrerlager erleben. Für besonders mutige Fans gab es wieder Renntaxi-Fahrten zu gewinnen, denen sich auch Kissin‘ Dynamite Sänger Hannes und Playmate Doreen Seidel stellen wollen.

    In den günstigen Eintrittpreisen (Wochenendtickets 30 Euro, Tagestickets für Sonntag 25 Euro und Samstag 12 Euro) ist der Zugang zum Fahrerlager und zu allen Veranstaltungen im Rahmenprogramm bereits enthalten. Freitag ist der Eintritt frei. Kinder bis einschließlich 12 Jahre haben in Begleitung Erwachsener generell freien Eintritt.

    Das Zeittraining startet am Samstag um 8:30 Uhr. ADAC Junior Cup und IDM Supersport bestreiten bereits am Samstag ab 16:35 Uhr die ersten Rennen. Der Rennsonntag beginnt um 9:00 Uhr mit dem Warmup und ab 10:15 Uhr folgen dann weitere sechs Rennen. Die IDM SUPERBIKE-Klasse ist dabei gleich zweimal am Start.

    Informationen und Pressefotos zur Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft finden Sie auf der IDM-Homepage unter www.idm.de .






  • Palma.guide

Adresse
IDM Int. Deutsche Motorradmeisterschaft
Wolfgang Mihan
Telefon: 0172-3505086
Email: presse@idm.de