Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

smart und fit in den Herbst

01 Sep 2008 [10:16h]    

smart und fit in den Herbst

smart und fit in den Herbst





  • Palma.guide

Wie man für einen echten Beach-Body trainiert und auch in der kalten Jahreszeit fit bleibt, verraten die Zweitplatzierten der Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften 2008, Julius Brink und Christoph Dieckmann.

Baggern im Sand macht sexy. Das wurde in diesem Sommer wieder eindrucksvoll bei Olympia und den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften gezeigt. Die Trendsportart hat ihre ganz besonderen Reize und gehört wohl zu den attraktivsten Sportarten im Sommer überhaupt. Tipps, wie man auch in der kühlen Jahreszeit weiter am Ball bleibt, geben die Profis und diesjährigen Zweitplatzierten der Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften, Julius Brink (26) und Christoph Dieckmann (32):
 
Wie oft in der Woche und wie lange wird trainiert?
 
Tägliches Training ist unerlässlich, bei Profis sogar 20 bis 30 Stunden pro Woche.
 
Wie trainiert man effektiv für ein „Sixpack“?
 
Tiefe Kniebeugen gehören zu den effektivsten Übungen, die sich nicht nur positiv auf ein „Sixpack“, sondern auch auf die gesamte Körperspannung auswirken.
 
Wie sieht ein optimaler Ernährungsplan aus?
 
Fünf Mal täglich ausgewogen essen und abends möglichst keine Kohlenhydrate zu sich nehmen.
 
Was sind die größten Irrtümer in Sachen Fitness und Ernährung?
 
In punkto Sport ist sicherlich einer der größten Irrtümer die Devise „je mehr, desto besser“. Im Gegenteil: ein Zuviel kann auch schaden. Beim Essen kommt es weniger darauf an was man ist, sondern in erster Linie auf die Zahl der Kalorien.
 
Unterscheidet sich Training im Sommer von Training im Winter?
 
Grundsätzlich unterscheidet sich das Training inhaltlich nicht. Die Dauer des tatsächlichen Trainings ist saisonabhängig: Während der Vorbereitungszeit im Winter und Frühjahr wird wesentlich intensiver trainiert als während der Spielsaison.
Die Marke smart ist Titelsponsor der smart beach tour, der offiziellen Ranglisten-Turnierserie des Deutschen Volleyball-Verbandes. Von Mai bis August standen deutschlandweit acht Austragungsorte auf dem Tour-Programm 2008. Das Finale am Timmendorfer Strand ging gestern zu Ende. Sieger der diesjährigen Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften sind David Klemperer und Eric Koreng, Bronze gewannen Markus Böckermann und Tom Götz. Insgesamt sind die smart beach tour 2008 und die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften mit 170.000 Euro Preisgeld dotiert.
 
Bild: Daimler





  • Palma.guide

Adresse
www.daimler.com