Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Baumängel am neuen S-Bahn-Haltepunkt Zeilsheim werden beseitigt

21 Aug 2008 [09:49h]    

Baumängel am neuen S-Bahn-Haltepunkt Zeilsheim werden beseitigt

Baumängel am neuen S-Bahn-Haltepunkt Zeilsheim werden beseitigt





  • Palma.guide

Im Mai 2007 ging die neue S-Bahn-Station Frankfurt-Zeilsheim in Betrieb. Weil einige der eingebauten Bahnsteigelemente Mängel aufweisen, werden sie an vier Wochenenden im September ausgetauscht. Die vorbereitenden Arbeiten beginnen bereits am 25. August.

Die beiden Bahnsteige in Zeilsheim bestehen aus insgesamt 70 Fertigteil-elementen. Ein Element hat eine Fläche von drei mal sechs Metern, ist an der Bahnsteigkante rund einen Meter hoch und wiegt ca. 15 Tonnen. Kurz nach dem Einbau der Bahnsteigplatten stellte die Bahn bei ihrer Qualitätskontrolle fest, dass 34 Elemente Mängel aufweisen. In Abstimmung mit der Stadt Frankfurt, welche die neue Station in Auftrag gegeben hatte, entschied man sich, die Station zunächst in Betrieb zu nehmen, und der Baufirma nachträglich Gelegenheit zum Austausch der Platten zu geben. Es fallen weder für die Stadt Frankfurt noch für die Bahn Kosten an.

Ab 25. August wird zunächst ein Teil der Bahnsteigausstattung abgebaut. Der eigentliche Austausch der 34 Bahnsteigelemente findet dann an den vier Septemberwochenenden jeweils von Freitagabend 21 Uhr bis zum Betriebsbeginn am Montagmorgen statt. An diesen Wochenenden steht zum Ein- und Aussteigen jeweils nur ein Bahnsteig zur Verfügung. Die Arbeiten wurden gezielt auf die Wochenenden gelegt, weil dann weniger Fahrgäste mit der S-Bahn unterwegs sind.

Die Arbeiten werden noch einmal mit Baulärm und Einschränkungen der Parkmöglichkeiten verbunden sein. Die Bahn bittet Fahrgäste und Anwohner um Verständnis für mögliche Unannehmlichkeiten, die von der Bahn allerdings nicht zu verantworten sind.






  • Palma.guide

Adresse
Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt: Konzernsprecher/
Leiter Unternehmenskommunikation
Oliver Schumacher