Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Mehr als nur Prozente Manche Automobilhersteller unterstützen Fahrlehrer bei ihrer Arbeit

19 Aug 2008 [10:12h]    

Mehr als nur Prozente Manche Automobilhersteller unterstützen Fahrlehrer bei ihrer Arbeit

Mehr als nur Prozente Manche Automobilhersteller unterstützen Fahrlehrer bei ihrer Arbeit





  • Palma.guide

Bei der Ausbildung von guten Autofahrern sind Fahrlehrer nicht auf sich allein gestellt. Engagierte Hersteller bieten ihnen vielfältige Unterstützung an, hat die Zeitschrift FAHRSCHULE erfahren. FAHRSCHULE erscheint im Verlag Heinrich Vogel.

Geht es nach Recht und Gesetz zu, macht ein junger Mensch seine ersten Fahr-Erfahrungen in dem Fahrzeug seines Fahrlehrers. Dessen Marke kennt er, mit ihr ist er nach der Führerscheinprüfung vertraut – und damit wird der Fahrlehrer für Automobilhersteller zum wichtigen Mittler für Folgegeschäfte. Grund genug für manche Pkw-Hersteller, sich Fahrschul-Fachleute und Unterstützungs-Angebote zu leisten, die Fahrlehrern das Leben leichter machen.

    Die Angebote der Hersteller reichen weit über das Einräumen von Prozenten hinaus. So bekommen Audi-Kunden aus der Fahrlehrerschaft   kostenlos den Leitfaden zur Gestaltung des theoretischen Unterrichts aus dem Verlag Heinrich Vogel. Außerdem bietet Audi eine Mobilitätsgarantie für „seine“ Fahrschulfahrzeuge. Bleibt ihr Fahrzeug liegen, bekommen Fahrlehrer einen voll ausgerüsteten Fahrschulwagen gestellt – und können jederzeit die Broschüre „Audi fahren“ herunterladen, die Tipps für den Start ins Autofahrer-Leben vermittelt.

    In der Münchner BMW-Zentrale hat man sich ein spezielles Fahrschul-Service-Leasing mit attraktiven Konditionen für Fahrlehrer ausgedacht. Einzelne Vertragshändler und Niederlassungen bieten auch Mobilitätslösungen an. Citroen lässt in seinem Auslieferungslager ein Fahrschulpaket zum subventionierten Preis in alle prüfungstauglichen Modelle einbauen und bietet Sonderleasing-Konditionen an, während die Daimler AG den Fahrschulnachlass zentral geregelt hat und eine maßgeschneiderte Finanzierung anbietet. Außerdem können registrierte Fahrlehrer Fachbücher und Materialien wie die Klassiker „Führerschein“ oder „Der Fahrlehrer als Verkehrspädagoge“ aus dem Verlag Heinrich Vogel kostenlos beziehen. Über den üblichen Rabatt hinaus ist auch Volkswagen aktiv: Die Wolfsburger unterstützen zum Beispiel Neuauflagen verschiedener Leitfäden und des Fahrschüler-Ausbildungspasses. Außerdem können Fahrlehrer ihren VW in der Autostadt kostenlos abholen – und für ihre Schüler die Broschüren „Fahren Lernen mit volkswagen“ und „Durchstarten – Ratgeber für junge Autofahrer“ kostenlos bestellen.

    Der Verlag Heinrich Vogel ist einer der führenden Informationsanbieter für den Personen- und Güterverkehr, Verkehrsausbildung und -erziehung. Unter anderem werden Fachzeitschriften wie Trucker und LOGISTIK inside publiziert.






  • Palma.guide

Adresse
Verlag Heinrich Vogel
Gesamtleitung Marketing/Vertrieb: Jutta Rethmann
Tel.: 089 / 43 72 - 22 46
Fax: 089 / 43 72 - 23 71
eMail: jutta.rethmann@springer.com