Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Hermes: Effizientere Transporte entlasten Umwelt in 2008

18 Jul 2008 [12:57h]    

Hermes: Effizientere Transporte entlasten Umwelt in 2008

Hermes: Effizientere Transporte entlasten Umwelt in 2008





  • Palma.guide

Der Bereich Transportlogistik der Hermes Logistik Gruppe (HLG) hat im Geschäftsjahr 2007/08 zum dritten Mal in Folge den CO2-Ausstoß pro Sendung deutlich gesenkt. Insbesondere durch logistische Optimierungen bei der Tourenplanung sowie den Einsatz moderner Fahrzeugflotten konnten die Transporte im Fernverkehr effizienter und damit auch ökologisch vorteilhaft gestaltet werden.

Seit 2005 wurden die pro Sendung anfallenden Kohlendioxid- Emissionen insgesamt um 6,2 Prozent reduziert und damit 2.900 Tonnen CO2 eingespart.

Zum Vergleich: Um diese CO2- Emissionsmengen innerhalb eines Jahres zu kompensieren, bedarf es rund 290.000 Bäume. „Die bei der Pflanzung benötigte Fläche würde 290 Hektar umfassen. Das entspricht 580 Fußballfeldern“, sagt Stefan Hinz, Umweltkoordinator der Hermes Logistik Gruppe.

Mit den bei der Transportlogistik erzielten Einsparungen sowie vielen weiteren Aktivitäten im Umweltbereich leistet die HLG bereits heute einen großen Beitrag zu den Klimaschutzzielen der Otto Group. Deren Ziel ist es unter anderem, die CO2-Emissionen bis 2020 um 50 Prozent zu reduzieren.

Durch den Einsatz modernster Systeme aus den Bereichen Telematik und Fahrzeugkommunikation soll der Kohlendioxid-Ausstoß auch in den kommenden Jahren weiter kontinuierlich reduziert werden. Tests ergaben, dass der Transportstatus durch innovative Informationstechnologie nicht nur besser überprüft, sondern auch in Echtzeit durch flexibleres Tourenmanagement sowie optimierten Fahrzeugeinsatz beeinflusst werden kann. „Transparente Touren- und Zeitpläne helfen, nicht ausgelastete und damit oft unnötige Transporte zu vermeiden. Und genau das zeichnet moderne und umweltbewusste Logistik auf dem besonders stark frequentierten Verkehrsweg Straße aus“, sagt Stefan Hinz.

Doch auch mit konventionellen Mitteln können der Treibstoffverbrauch schwerer Lastkraftwagen und damit auch die CO2-Emissionen verringert werden. Die HLG achtet beispielsweise darauf, dass ihre Vertragspartner regelmäßige Fahrertrainings für das eigene Personal durchführen, um eine möglichst sparsame und den Dieselverbrauch senkende Fahrweise durchzusetzen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2007/2008 durchliefen 67 Prozent aller Lkw-Fahrer, die im Auftrag der Hermes Transportlogistik in Deutschland und den europäischen Nachbarstaaten unterwegs sind, ökologisch orientierte Fahrtrainings.






  • Palma.guide

Adresse
www.hermes-logistik-gruppe.de