Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Prof. Winterkorn in den Ehrensenat der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen aufgenommen

15 Jul 2008 [10:49h]    





  • Palma.guide

Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen Aktien-gesellschaft, Prof. Dr. rer. nat. Martin Winterkorn, ist in den Ehrensenat der „Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen“ aufgenommen worden. Die Stiftung würdigt damit sein Engagement zugunsten der Wissenschafts- und Exzellenzförderung in Deutschland und international.

 Der Ehrensenat berät den Stiftungsvorstand und versammelt dazu Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Die Ehrung nahm Gräfin Bettina Bernadotte, Mitglied des Stiftungskuratoriums, nun in Lindau während des 58. Treffens der Nobelpreisträger vor. Prof. Winterkorn stehe, so wurde hervor-gehoben, für den lebendigen wechselseitigen Austausch von Wissenschaft und Wirtschaft. Dabei treibe er nicht nur innerhalb des Volkswagen Konzerns die Entwicklung innovativer Lösungen für die Mobilität der Zukunft mit großem Engagement voran. Durch Lehraufträge an Hochschulen und Kooperationen mit Forschungsinstituten und wissenschaftlichen Ein-richtungen rund um den Globus stehe er auch für die enge Verbindung von Grundlagen- und angewandter Forschung. Ein besonderes Anliegen sei Prof. Winterkorn dabei die Förderung junger Wissenschaftler und Ingenieure.

„Die Lindauer Nobelpreisträgertreffen sind ein weltweit anerkanntes Forum, in dem sich Nobelpreisträger und junge Forscher in einzigartig offener, inspirierender und kreativer Atmosphäre über alle Grenzen hinweg austauschen können. Das werde ich weiterhin mit ganzer Kraft fördern helfen“, sagte Prof. Winterkorn. Während der 58. Tagung trafen 24 Nobelpreisträger mit 557 jungen Wissenschaftlern aus 66 Ländern zusammen.






  • Palma.guide

Adresse
www.volkswagen-media-services.com