Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Neue DB Automaten für Mönchengladbacher Bahnhöfe und in der Metropolregion Rhein-Ruhr

03 Jul 2008 [12:30h]    





  • Palma.guide

Am 26. Juni 2008 hat die Deutsche Bahn begonnen, an den Mönchengladbacher Bahnhöfen eine neue Generation von Fahrkartenautomaten aufzustellen. Die neuen DB Automaten ersetzen die bisherigen unterschiedlichen Automatentypen, die an ihrer Leistungsgrenze angelangt waren.

Die Kunden erhalten nun sowohl DB- als auch NRW- und Verbundtickets an einem einheitlichen DB Automaten. Darüber hinaus können Fahrplanauskünfte, Reservierungen und Tarifinformationen abgerufen werden.

Ein leichter Fingerdruck auf den Bildschirm des Automaten genügt, um die entsprechenden Bildschirmmasken zu bedienen. Die Bedienung ist aufgrund der verbesserten ergonomischen Gestaltung und einer neu entwickelten Software sehr komfortabel. So sind die lichtstarken Montitore leicht schräg in halber Höhe der Automaten eingebaut. Damit ist die Bedienoberfläche weitgehend frei von Spiegelungen bei ungünstigen Lichtverhältnissen. Bezahlen kann man sowohl mit Bargeld (Münzen und Scheinen) als auch mit EC-Karte, Angebote der Bahn auch mit BahnCard oder Kreditkarte.

Im Rheinland und im Bereich des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) hat die DB bisher über 580 neue Automaten in Betrieb genommen. Im Stadtgebiet von Mönchengladbach werden derzeit 14 DB Automaten aufgestellt. Bis Oktober 2008 werden im VRR sukzessive weitere 94 und damit insgesamt 543 Automaten installiert sein.

Die Deutsche Bahn AG stellt für die neuen DB Automaten allein in NRW einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag bereit. Die neue Automatengeneration wird in den nächsten Jahren schrittweise an allen Standorten in NRW aufgestellt.






  • Palma.guide

Adresse
Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt: Konzernsprecher/
Leiter Unternehmenskommunikation
Oliver Schumacher