Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Technik und Industriekultur zum Anfassen: Werk Essen wird zum Publikumsmagneten bei der Extraschicht

25 Jun 2008 [13:37h]    





  • Palma.guide

Als echter Publikumsmagnet präsentierte sich das Werk Essen der DB Regio NRW GmbH bei der „ExtraSchicht 2008“ am 21. Juni. Rund 8.000 Besucher nutzten im Rahmen der „Mittsommernacht der Industriekultur“ in der Nacht von Samstag auf Sonntag die exklusive Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des Instandhaltungsbetriebs der Nahverkehrstocher der Deutschen Bahn zu werfen.

Damit zählte das Werk Essen zu einer der beliebtesten Anlaufstellen der Kulturveranstaltung, zu der die DB Regio NRW GmbH in diesem Jahr erstmals als Mitausrichter eingeladen hatte.

Im Mittelpunkt der erfolgreichen Veranstaltung stand die neue S-Bahn vom Typ ET 422, von deren Vorzügen sich die Gäste im Werk Essen erstmals im Detail überzeugen konnten. Insgesamt 84 der modernen Elektrotriebfahrzeuge kommen nach den Sommerferien sukzessive auf den Linien der S-Bahn Rhein-Ruhr zum Einsatz. Zudem konnten die Besucher bei spannenden Einblicken in den Werkstattbetrieb und Fahrten im Zug durch die werkseigene Waschstraße faszinierende Technik hautnah erleben. Attraktive Gewinnspiele und Live-Musik rundeten das Programm ab.

Insgesamt mehr als 160.000 Menschen besuchten die ExtraSchicht 2008, die an 40 Spielorten im gesamten Ruhrgebiet mit künstlerischen Inszenierungen und vielfältigen Aktionen über die Bühne ging. Mit dieser großen Resonanz konnte die Kulturveranstaltung in ihrer achten Auflage die bisherige Bestmarke aus dem vergangenen Jahr nochmals übertreffen. Damit die Besucher gut durch die Nacht kamen, legten auch die Verkehrsbetriebe eine Extraschicht ein. Der reguläre Linienbetrieb wurde verstärkt; zusätzlich waren 120 Shuttle-Busse zwischen den Spielorten im Einsatz.






  • Palma.guide

Adresse
Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt: Konzernsprecher/
Leiter Unternehmenskommunikation
Oliver Schumacher