Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Mercedes-Benz erweitert Modell-Palette bei Premium-Kompaktwagen

19 Jun 2008 [11:32h]    





  • Palma.guide

Mercedes-Benz wird sich zukünftig mit vier statt bisher zwei Fahrzeugen noch stärker im Kompaktwagensegment präsentieren. Investitionen in Höhe von 600 Millionen Euro sichern dabei langfristig die volle Nutzung der Kapazitäten im Werk Rastatt.

Um im Zuge des erweiterten Produktangebotes die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu sichern, aber auch um neue Absatzmärkte zu erschließen und gleichzeitig die dafür notwendigen zusätzlichen Produktionskapazitäten zu schaffen, plant Mercedes-Benz den Bau eines neuen Werkes in Kecskemét, Ungarn.
 
Mercedes-Benz ist bereits jetzt mit der A- und B-Klasse erfolgreicher Premium-Hersteller von Kompaktfahrzeugen. Auch in der Nachfolge-Generation werden Produkt-Aspekte angeboten, die schon heute beim Kunden besonders beliebt sind – wie z.B. das großzügige Raumangebot und die höhere Sitzposition. Darüber hinaus werden durch die zusätzlichen Varianten neue Kundengruppen für die Marke Mercedes-Benz gewonnen.
„In der besonders verbrauchseffizienten Kompaktwagenklasse wird Mercedes-Benz künftig noch mehr faszinierende Premium-Automobile anbieten – mit all ihren markentypischen Eigenschaften in punkto Komfort, Sicherheit und Wertigkeit. Zudem erschließen wir uns durch das erweiterte Produktangebot neue Kundengruppen und Marktregionen“, sagte Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars.
„Wir investieren weiterhin nachhaltig in die Fahrzeug-Fertigung am Standort Deutschland: Zusätzlich zur kürzlich beschlossenen Erweiterung der Sprinter-Produktion in Düsseldorf und Ludwigsfelde investieren wir nun rund 600 Millionen Euro in Rastatt für unserer neue Kompaktwagen-Generation“, sagte Dr. Zetsche weiter.
„Gleichzeitig planen wir zur nachhaltigen Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und um die Markt-Potentiale in Osteuropa zu erschließen, ein neues Werk in Ungarn“, so Dr. Zetsche.
Dabei wird die Wirtschaftlichkeit des erweiterten Produktangebotes durch kontinuierliche Effizienz- und Strukturfortschritte langfristig gesichert. Neben einer hohen technischen Integration zwischen den vier neuen Fahrzeugen werden diese auch vom Mercedes-Modulsystem der übrigen PKW-Baureihen profitieren. Beispielsweise kann die 2008 neu auf den Markt kommende 4-Zylinder-Dieselmotorengeneration von Mercedes-Benz auch in den neuen Fahrzeugen eingesetzt werden.
Im Zuge der Portfolio-Erweiterung hat Mercedes-Benz Cars auch über die Standort-Strategie für die neue Fahrzeug-Generation entschieden. Neben der vollständigen Nutzung der bestehenden Kapazitäten in Rastatt ist der Bau eines zweiten Werks in Kecskemét, Ungarn geplant. Durch diesen Produktions-Verbund wird ein entscheidender Beitrag zur Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit geleistet.
“Rastatt ist ein wichtiger und bewährter Bestandteil unseres Mercedes-Benz-Produktionsnetzwerkes. Wir werden das Werk auch mit der Produktion der nächsten Generation von Premium-Kompaktwagen von Mercedes-Benz voll auslasten“, so Rainer Schmückle, Chief Operating Officer von Mercedes-Benz Cars.
„Das künftige Werk in Kecskemét bietet gesamtwirtschaftlich die eindeutig besten Perspektiven. Der Standort erfüllt die hohen quantitativen und qualitativen Voraussetzungen für den erfolgreichen Aufbau einer Produktion von Mercedes-Benz“, erklärte Schmückle die Entscheidung.
„Natürlich müssen beide Standorte einen Beitrag zur Wirtschaftlichkeit unseres Engagements in diesem sehr wettbewerbsumkämpften Fahrzeug-Segment leisten”, so Schmückle weiter.
Kecskemét liegt ca. 80 km südöstlich vom Stadtrand von Budapest. Zum Bau des zusätzlichen Standorts plant Mercedes-Benz vor Ort in Kecskemét rund 800 Millionen Euro zu investieren und bis zu 2500 neue Arbeitsplätze für die Menschen in der Region zu schaffen. Das Unternehmen beabsichtigt, mit Vertretern des Landes Ungarn sowie der Stadt Kecskemét in den nächsten Wochen ein entsprechendes Memorandum of Understanding zu unterzeichnen.





  • Palma.guide

Adresse
www.daimlerchrysler.com