Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Wachstumsmarkt Nutzfahrzeuge: Angebot bei mobile.de steigt um fast 50 Prozent

06 Jun 2008 [09:01h]    

Wachstumsmarkt Nutzfahrzeuge: Angebot bei mobile.de steigt um fast 50 Prozent

Wachstumsmarkt Nutzfahrzeuge: Angebot bei mobile.de steigt um fast 50 Prozent





  • Palma.guide

Das Nutzfahrzeuggeschäft befindet sich im Aufwärtstrend und macht auch vor dem Online-Handel nicht Halt: Innerhalb eines Jahres verzeichnete der Internet-Fahrzeugmarkt mobile.de ein Wachstum an Händlerangeboten von 48 Prozent. Dabei sorgt vor allem der rege Ost-West-Handel für den Höhenflug der Branche.

Seit April 2007 ist die Zahl der Nutzfahrzeuge bei mobile.de von knapp 98.000 auf aktuell 145.000 Angebote gestiegen. Neben Lkw und Transportern finden Unternehmer hier auch hochwertige Baumaschinen, Stapler, Agrarfahrzeuge und Busse. Gleichzeitig mit den Angeboten hat sich auch der Anteil der registrierten Händler, die Nutzfahrzeuge über mobile.de vermarkten, um 31 Prozent erhöht. 
„Diese positiven Entwicklungen spiegeln nicht nur den allgemeinen Trend der Branche wider, sondern belegen auch den Erfolg unseres Nutzfahrzeugbereichs“, sagt Stefan J. Gaul, Direktor Vertrieb und Kundenservice bei mobile.de.
 
Vor allem die neuen EU-Mitglieder in Osteuropa und Russland sind die Treiber des boomenden Marktes. Deshalb unterstützt mobile.de die Exportaktivitäten seiner Nutzer seit Kurzem auch mit drei neuen Sprachversionen auf Russisch, Polnisch und Tschechisch. 
Derzeit verkaufen 27 Prozent der bei mobile.de registrierten Nutzfahrzeughändler überwiegend oder ausschließlich ins Ausland. Dies ergab eine von mobile.de bei der idalab GmbH in Auftrag gegebene Befragung gewerblicher Verkäufer aus diesem Fahrzeugsegment. Bei einer aktuellen Kundenbefragung gaben die mobile.de Nutzfahrzeughändler zudem an, bezogen auf das europäische Ausland die größte Nachfrage aus Polen (19 Prozent), Rumänien (10 Prozent) und Griechenland (9 Prozent) zu verzeichnen.
 

„Wir verstehen uns als Partner des Handels und schaffen über das Medium Internet eine immense Reichweite für das Fahrzeugangebot unserer Nutzer, die weit über das regionale Umfeld hinausgeht“, erklärt Gaul und verweist darauf, dass dank der großen Nachfrage bei mobile.de Nutzfahrzeughändler sogar für Langsamdreher und weniger gängige Modelle binnen kürzester Zeit einen Käufer finden. 
Zudem spielt die geografische Distanz zwischen Käufer und Verkäufer im Nutzfahrzeuggeschäft eine eher untergeordnete Rolle. Deshalb kommt mobile.de mit seiner großen Reichweite in europäischen Absatzmärkten eine besondere Bedeutung zu. 
Und tatsächlich sind laut idalab-Studie 90 Prozent der befragten Händler mit der Reichweite von mobile.de sehr zufrieden. Dabei würden neun von zehn der befragten Händler den Internet-Fahrzeugmarkt für den Verkauf von Nutzfahrzeugen weiterempfehlen. Aktuell verzeichnet mobile.de monatlich rund 47 Millionen Besuche auf seiner Seite (IVW 03/2008) und ist damit der meistbesuchte Internet-Fahrzeugmarkt in Deutschland.






  • Palma.guide

Adresse
www.mobile.de