Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Autofahren ist Gefühlssache. Fahrerlebnis für Sehbehinderte beim BMW Fahrer-Training.

03 Jun 2008 [11:34h]    

Autofahren ist Gefühlssache. Fahrerlebnis für Sehbehinderte beim BMW Fahrer-Training.

Autofahren ist Gefühlssache. Fahrerlebnis für Sehbehinderte beim BMW Fahrer-Training.





  • Palma.guide

Sascha Schulze kann nicht sehen, was er da tut. Den Ganghebel muss er ertasten, die Gänge nach Gefühl einlegen, das Lenkrad umfasst er trotzdem entschlossen mit beiden Händen. Beim Beschleunigen, in der Kurve und beim Bremsen spürt er die Schwerkraft, die ihn schiebt und an ihm zieht.

Sascha Schulze ist seit seiner Geburt blind. Im Alltag weist ihm sein Blindenhund den Weg, heute verlässt er sich dazu auf den BMW Instruktor, der neben ihm im Fahrzeug sitzt und ruhig ansagt, was als Nächstes zu tun ist. Die Gelegenheit zu dieser ungewöhnlichen Autofahrt bietet das BMW Fahrer-Training auf dem Trainingsgelände am Münchner Flughafen. Auslaufzonen sind ausreichend vorhanden, das Fahrzeug wurde auf der Beifahrerseite mit Pedalen ausgestattet. So ist der perfekte Rahmen für ein unvergessliches Fahrerlebnis gesichert.
Sascha Schulze öffnet die Türe und wird von seinem Hund im Empfang genommen. Er resümiert seine Eindrücke: „Für mich als geburtsblinden Menschen ist es ein unglaubliches Erlebnis, einmal selbst hinter dem Steuer eines Autos zu sitzen. Die Freiheit und Mobilität, die das Auto dem Sehenden bietet, kann man als Blinder, selbst mit öffentlichen Verkehrsmitteln nie erlangen. Sehr oft habe ich mir schon gewünscht, selbst zu jeder Zeit an die Orte fahren zu können, an die ich gerade möchte. Da mir das aber nie möglich sein wird, bietet ein Event – wie das Autofahren für Blinde und Sehbehinderte – die Möglichkeit, zumindest für eine kleine Weile das Gefühl von Freiheit am Steuer eines Autos genießen zu können.“

Nach der Selbstfahrt gibt es für die Teilnehmer noch eine Überraschung. Die Instruktoren des BMW Fahrer-Trainings laden zur Fahrt im X5 ein. Der Wagen klettert in einen Hindernisparcours mit steiler Auf- und Abfahrt sowie Schräglagen. Diese sind so stark, dass man auf der Bergseite die Türen nicht mehr öffnen kann. Der X5 hat dabei noch genügend Reserven, auch wenn die Passagiere schnell denken: „Das geht doch gar nicht“. Dasselbe könnte man auch annehmen, wenn man darüber nachdenkt, ob Sehbehinderte Autofahren können – Aber es geht eben doch!

Das BMW Fahrer-Training bietet eine breite Auswahl an Lehrgängen an. Das Fahrerlebnis für Sehbehinderte ist jedoch kein Bestandteil des normalen Programms, sondern wurde in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. veranstaltet. Informationen über das Standardprogramm des BMW Fahrer-Trainings können im Internet unter www.bmw.de/fahrertraining abgerufen werden. Pressemeldungen und die Pressemappe „BMW Group Fahrerlebnis“ sind auf www.press.bmwgroup.com zu finden.

Bild: BMW






  • Palma.guide

Adresse
www.bmwgroup.com