Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6

Bahn bleibt verlässlicher Partner im Revier

13 Mrz 2008 [12:24h]    





  • Palma.guide

Bahn fährt volles Fahrplanangebot / Mehr Bahnkunden an Rhein und Ruhr: Fahrgastzahlen steigen auf über 170 Millionen / Umfassende Modernisierung der S-Bahnflotte

Die Deutsche Bahn AG hält Wort und wird trotz der einseitigen Mittelkürzungen durch den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) vorerst keine Zugleistungen einstellen. „Wir wollen unseren Kunden weiterhin das volle Fahrplanangebot bieten und sind nach wie vor bereit, gemeinsam mit dem VRR Lösungen für seine angespannte Haushaltslage zu suchen“, so Heinrich Brüggemann, Vorsitzender der Geschäftsführung von DB Regio NRW.

Nach Kürzungen der Bundesmittel für den öffentlichen Nahverkehr hatte der VRR die vertraglich vereinbarten Zahlungen an die Bahn um insgesamt 63,5 Millionen Euro reduziert. Die Begründung des VRR, die mit der Bahn vereinbarten Zahlungen seien überhöht, ist mittlerweile durch Wirtschaftsprüfer widerlegt. Die Bahn wird dennoch vorerst darauf verzichten, ihr Zugangebot entsprechend einzuschränken. Ein Grund ist, dass die der Bahn durch den VRR vorenthaltenen Mittel  vorerst  in der Landeskasse verwahrt  und im Bedarfsfall wieder zur Verfügung gestellt werden. „Dank der mit dem Land gefundenen Lösung werden wir auch zu den Bundesligaspielen im Revier und zur Loveparade in Dortmund unsere Züge einsetzen können“, so Brüggemann.

Mit 173 Millionen Kunden verzeichnete die Bahn 2007 einen Fahrgastanstieg von rund einem Prozent im Revier. Der Zuwachs bei der Verkehrsleistung betrug mehr als 1,5 Prozent – trotz des rekordverdächtigen Weltmeisterschaftsjahres 2006 und der Beeinträchtigungen durch Streiks und den Orkan „Kyrill“ im vergangenen Jahr. Zugleich wurden die Maßnahmen für Erneuerung und Instandhaltung des Schienennetzes von 600 auf 1.700 Baustellen fast verdreifacht. Brüggemann:  „Damit sind Auswirkungen auf unsere Pünktlichkeit nicht zu vermeiden. Aber die Investitionen sind wichtig. Denn dadurch wird unsere Infrastruktur modernisiert und verbessert“

Bei der Modernisierung der S-Bahnflotte geht die Bahn mit einer Investition von fast 400 Millionen Euro in die Offensive: Die ersten von insgesamt 84 neuen S-Bahnzügen mit Klimatisierung, Videoschutzeinrichtung und modernem Interieur werden planmäßig Mitte dieses Jahres ausgeliefert und kommen zuerst  auf der Flughafenlinie S7 zum Einsatz. Bis zum Jahr 2010 werden laut Planung 90 Prozent der S-Bahnen an Rhein und Ruhr, durch die neuen Züge ersetzt.






  • Palma.guide

Adresse
Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt: Konzernsprecher/
Leiter Unternehmenskommunikation
Oliver Schumacher